Leistungen

Im Rahmen des "Netzwerkes FertiPROTEKT" bieten wir Ihnen vor einer Chemo- oder Strahlentherapie die Möglichkeit, sich zeitnah beraten zu lassen, um gegebenenfalls Maßnahmen zur Sicherung Ihrer Fruchtbarkeit zu ergreifen. Eine Chemotherapie oder eine Bestrahlung des Unterbauches kann zu einer deutlichen Reduktion der eigenen Fruchtbarkeit führen.

Bei Männern führen wir das Einfrieren von Spermien schon lange sehr erfolgreich durch.

Auch für Frauen gibt es nun entsprechende Methoden:
So können durch eine kurze Stimulation des Eierstocks mit nachfolgender Eizellentnahme die gewonnenen Eizellen unbefruchtet eingefroren und viele Jahre lang gelagert werden.

Desweiteren ist heutzutage auch das Einfrieren von Teilen eines Eierstocks erfolgreich möglich. Dies bieten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner der Universitätsklinik Bonn an.


Social Freezing

Für viele Frauen ist es aufgrund diverser Lebensumstände nicht möglich, während ihres optimalen reproduktiven Alters, schwanger zu werden. Dies kann das Fehlen des geeigneten Partners sein oder die allgemeine Lebensplanung.

Jedoch ist zu beachten, dass sich die Anzahl der Eizellen und besonders auch die Qualität mit steigendem Alter der Frau deutlich verringern, sodass die Chancen auf ein eigenes Kind immer niedriger werden.
Das Social Freezing kann für diese Frauen eine Option zur Sicherung ihrer Fruchtbarkeit sein. Dabei wird durch eine kontrollierte Stimulation des Eierstocks ein stärkeres Follikelwachstum hervorgerufen und nachfolgend können in einem kurzen ambulanten Eingriff diese Eizellen entnommen werden.
Diese können dann eingefroren und in flüssigem Stickstoff gelagert werden. Während dieser Zeit kommt der Stoffwechsel der Eizelle weitgehend zum Stillstand und die Eizellen altern nicht weiter. Zu einem späteren Zeitpunkt können sie aufgetaut und nach erfolgreicher Befruchtung zurückgegeben werden.